Was bedeuten Prüfsiegel, "Geprüfte Sicherheit" und TÜV-Siegel?

Gibt es für Produkt XY ein TÜV-Zertifikat? Unser Sicherheitsbeauftragter verlangt für den Artikel XY ein TÜV-Zertifikat...

Solche und ähnliche Anfragen und Aussagen erhalten wir in unserem Shop fast täglich. Zu Recht sorgen sich die verantwortlichen Erzieher und Erzieherinnen, Träger und Elterninitiativen um die Produktsicherheit von Kita-Möbeln, Einrichtungsgegenständen und Sportgeräten sowie Kinderfahrzeugen und Spielzeug im Allgemeinen.

Die Industrie und Hersteller dieser Artikel sind aufgrund des deutschen Vebraucherschutzrechts und des deutschen Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) schon von sich aus darauf bedacht, nur sicherheitskonforme Produkte anzubieten. Sollte ein in den Markt gebrachter Artikel irgendwelchen Gesetzen oder Vorschriften nicht Stand halten, so stünde unweigerlich großer Ärger für den Produzenten ins Haus.

Und das ist auch gut so. Dennoch gibt es aufgrund der Vielzahl verschiedener Prüfsiegel immer wieder Unklarheiten, was diese Siegel den überhaupt aussagen.

Das bekannte GS-Zeichen ist das derzeit einzige gesetzlich geregelte Prüfzeichen in Europa für Produktsicherheit. GS-Zeichen - geprüfte Sicherheit

Es besagt im wesentlichen, dass mit diesem Siegel einem verwendungsfertigen Produkt bescheinigt wird, den Anforderungen des § 21 des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) zu entsprechen. Diese "Anforderungen" sind meist gesetzliche oder technische Normen (z.B. DIN-Vorschriften oder EN-Vorschriften), die ein bestimmtes Produkt betreffen.

Das GS-Zeichen darf nur von Stellen/Prüfern ausgestellt werden, die durch die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik (ZLS) benannt sind.

Produkte, die mit dem GS-Zeichen ausgezeichnet sind, sind also immer von einem "neutralen" Institut auf Sicherheit geprüft worden und entsprechen den gültigen Normen und Richtlinien in Deutschland und der EU.

Allerdings ist dieses GS-Zeichen bzw. diese GS-Prüfung meist eine freiwillige Prüfung und für die Hersteller natürlich mit zusätzlichen Kosten verbunden. Es dient daher auch oft zusätzlichen Marketinggründen und ist in der Praxis durchaus verkaufsfördernd.

Im Gegensatz zum GS-Zeichen ist das CE-Zeichen ein Siegel das besagt, dass die Sicherheitsprüfung durch den Hersteller selbst erfolgt ist. CE-Kennzeichnung Mit der CE-Kennzeichnung bestätigt also der Hersteller selbst, dass das gekennzeichnete Produkt konform zum geltenden europäischen Binnenmarktrecht ist. Diese Produktkennzeichnung ist demnach eine Konformitätserklärung des Produzenten, dass das Produkt den geltenden Normen entspricht. Die „CE“-Kennzeichnung muss vom Hersteller verpflichtend angebracht werden bei Produkten bzw. Produktgruppen, für die es einen entsprechenden EU-Rechtsakt gibt.

Durch die "Eigenprüfung" ist das CE-Zeichen natürlich nicht automatisch weniger "wert" oder "vertrauenswürdig" als das GS-Zeichen - der Hersteller ist durch die gültigen Gesetze und Gewährleistungsverpflichtungen sowie dem Produkthaftungsgesetz sowieso für die Einhaltung gültiger Normen und Gesetze für das jeweilige Produkt verantwortlich.

Gewinner ist also in jedem Fall der Verbraucher: er oder sie erhält immer ein den Vorschriften entsprechendes Produkt.

Und was ist mit dem "TÜV-Zertifikat"?

Das umgangssprachliche TÜV-Zeichen  wird in Deutschland oft als "das Sicherheitssiegel" schlechthin verstanden. Geschichtlich gesehen absolut verständlich: jedes Auto muss irgendwann mal zum TÜV.

Generell bedeutet "TÜV" die Abkürzung für "Technischer Überwachungsverein", also eingetragene Vereine, die als technische Prüforganisation Sicherheitskontrollen durchführen. Es gibt mittlerweile mehrere deutsche TÜVs, die solche Sicherheitskontrollen durchführen und auch unterschiedliche Siegel und Zeichen für geprüfte Produkte vergeben.

Diese TÜV-Sicherheitsüberprüfungen werden meist mit Zertifikaten für das untersuchte Produkt bezeugt, in denen der prüfende TÜV die Überprüfungsdetails aufführt und dokumentiert.

Somit sind die "TÜV-Zertifikate" im Grunde eine GS-Prüfung - nur oft noch weiter und tiefer gehend und mit besonderen Prüfmethoden.

Bei kita-ausstatter.de finden Sie im Übrigen nur Produkte, die den Sicherheitsnormen entsprechen. Unsere ausgesuchten Hersteller und Lieferanten unterziehen sich regelmäßig neutralen Überwachungen und produzieren nach neuesten Standards und modernen Maschinen.

Weitere Infos zum Thema "Geprüfte Sicherheit" finden Sie auch auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Geprüfte_Sicherheit

Selbstverständlich steht Ihnen auch gerne das Team von kita-ausstatter.de für Fragen zur Produktsicherheit zur Verfügung.

Datenschutz-Hinweis:
Ihre Einwilligung zur Speicherung von persönlichen Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft bei uns formlos widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Erklärung zum  Datenschutz.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.